Grundsätze:

Die Festigung der eigenen Identität im Prozess des Erwachsenwerdens, die Übernahme von Verantwortung in Schule und Gesellschaft und die Vorbereitung auf die Berufs- und Arbeitswelt sind wichtige Inhalte unserer Arbeit in der Berufsschulstufe.

 

Zentrale Themen für diese Weiterentwicklung sind:

  • Arbeit
  • Mobilität
  • Freizeit
  • Freundschaft und Partnerschaft
  • Wohnen

 

Vermittelt werden diese Grundsätze im Unterrichtsalltag durch

  • breitgefächerte Angebote im Kurssystem (klassenübergreifende Neigungsgruppen)
  • Klassenunterricht
  • Leistungsdifferenzierte Kleingruppen in den Kulturtechniken

 

Bezogen auf den Bildungsplan für die Schule für Geistigbehinderte werden im Laufe der Berufsschulstufenjahre folgende Schwerpunkte gesetzt:

 

 

Bildungsbereich Selbständige Lebensführung

 

Dimension  Selbstversorgung

  • Ernährung und Bewirtung
  • Einkauf, Verkauf, Geld

 

Dimension Mobilität

  • sich mit Transport und Verkehrsmittel fortbewegen

 

Dimension Wohnen und Freizeit

  • Schullandheimaufenthalte
  • Freizeit gestalten und planen

 

Dimension Arbeit

  • praktische Arbeitsprozesse erleben und durchführen
    • Praktika in Betrieben und Einrichtungen
    • Dienstleistungen innerhalb und außerhalb der Schule in verschiedenen Bereichen
  • Schlüsselqualifikationen entwickeln
  • Berufsqualifizierung und –findung

 

 

Bildungsbereich Mensch in der Gesellschaft

 

Dimension Identität und Selbstbild

  • wer bin ich, was kann ich
  • Körperlichkeit, Sexualität und Partnerschaft

 

Dimension Leben in der Gesellschaft

  • Grundhaltungen entwickeln und danach leben
  • Verantwortung übernehmen in Schule und Gesellschaft

 

Bildungsbereich Natur, Umwelt und Technik

 

Dimension Natur

  • Naturphänomene und Experimente

 

Dimension Lebensräume

  • öffentliche und kulturelle Einrichtungen

 

Dimension Technik, Werken und Medien

  • Umgang mit technischen Geräten
  • Werkunterricht

 

 

Bildungsbereich Sprache-Deutsch und Mathematik

  • individuelle Förderung
  • Anwendung des Erlernten in realen Lebenssituationen

 

 

 

Um die Schüler der Berufsschulstufe in den genannten Bereichen umfassend auf ihr zukünftiges Leben vorzubereiten, arbeiten wir regelmäßig mit folgenden Partnern zusammen:

  • Integrationsfachdienst
  • Agentur für Arbeit
  • Eingliederungshilfe des Landkreises
  • Praktikumsbetriebe
  • Werkstätten für behinderte Menschen sowie Förder- und Betreuungsgruppen
  • Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE)
  • Berufliche Schulen

 

Drucken E-Mail

 

     Carl Orff Schule

     Fasanenstraße 2

     78048 VS-Villingen

     07721/4044210

 

 

 

Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis 

Am Hoptbühl 2

78048 VS-Villingen